Grauer Star (Katarakt) Operation in der Region Neuss

Katarakt OP.

Augenarzt Benno Janßen bietet seinen Patienten aus Dormagen und der Region Neuss ein breites Spektrum an Behandlungsmöglichkeiten

Ein breites Spektrum operativer Behandlungsmöglichkeiten am vorderen und hinteren Augenabschnitt: Augenarzt Benno Janßen bietet seinen Patienten eine stets zeitgemäße Behandlung unter Einsatz modernster Technologien. Die Eingriffe erfolgen ambulant in örtlicher Betäubung, die Nachbehandlung wird von Augenarzt Janßen oder dem zuweisenden Augenarzt sichergestellt. Einen Schwerpunkt der operativen Tätigkeit von Augenarzt Benno Janßen stellt dabei die Operation des Grauen Stars, medizinisch Katarakt genannt, dar. Nach einer Entfernung der trüben natürlichen Augenlinse wird dem Patienten eine klare Kunststofflinse implantiert. Bei der Grauen Star Operation werden dem Patienten Standard Kunstlinsen oder auf Wunsch Premium Linsen in das Auge eingepflanzt. Zu den Premium Linsen zählen Asphärische Linsen, Torische Linsen, Mehrstärkenlinsen oder Kombinationen dieser Sonderlinsen. Dabei setzt Augenarzt Benno Janßen auf modernste Operationsmethoden.

Vergleich innovativer und herkömmlicher Operationsmethoden am Grauen Star

Grauer Star, die Trübung der Augenlinse, kann nur durch eine Augen Operation behandelt werden, bei der die natürlichen Linsen in den Augen durch künstliche Intraokularlinsen (IOL) wie eine Standard Kunststofflinse oder eine Multifokallinse ersetzt werden. Die Grauer Star Operation kann mit verschiedenen Methoden und Technologien durchgeführt werden. Der Austausch der Augenlinsen erfolgt entweder nach dem Ultraschallverfahren oder einem Laserverfahren. Vielen Patienten, die den Grauen Star (medizinisch Katarakt) behandeln lassen wollen, stellt sich die Frage: Laser oder Ultraschall? Prinzipiell finden beide Verfahren Anwendung. In der Praxis von Augenarzt Benno Janßen werden Patienten aus Dormagen und der Region Neuss nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen mit modernster Technik operiert. Augenarzt Benno Janßen arbeitet mit einem innovativen Phakogerät neuester Bauart, mit dem die natürliche Linse aus dem Auge entfernt wird.

Behandlung Grauer Star mit der bewährten Ultraschallmethode

In den meisten Fällen tritt Grauer Star als sogenannte Alterskatarakt auf, ist also eine Folge des Älterwerdens. In Deutschland werden pro Jahr circa 800.000 OPs am Grauen Star vorgenommen. Das übliche Verfahren für die Katarakt-Behandlung ist die Augenoperation mithilfe von Ultraschall (Phakoemulsifikation), ein Verfahren, das bereits zu Beginn der 1970- er Jahre entwickelt wurde. Dabei werden mit einem Skalpell manuell sehr kleine Schnitte an dem vom Alterskatarakt betroffenen Auge gesetzt, durch die eine feine Hohlnadel in das Auge eingeführt wird, welche die natürliche, trüb gewordene Augenlinse mittels Ultraschall zertrümmert. Im Anschluss werden die Trümmer und Reste der Linse mit einer Saugspülvorrichtung abgesaugt und die Intraokularlinse eingesetzt. Die Ultraschall Methode hat sich sehr bewährt und wird aktuell am häufigsten durchgeführt.

Bild: © lafota – Fotolia.com